zum DRK-Bundesverband
16.12.2018
Startseite
Startseite DRK Lotte
Wer wir sind
Was wir tun
Sie wollen helfen
Terminkalender
IDEE und TAT
Links
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Kontakt



© 2008 DRK Lotte e.V.
Willkommen beim DRK Ortsverein Lotte e.V.
29.01.2015
Mit dem DRK Gen geboren : Dirk Westermann ist beim Roten Kreuz in Lotte
Dirk Westermann hat eine Freikarte für die Spiele der Sportfreunde Lotte. Jedenfalls für alle Heimspiele. Dauer: unbegrenzt. Allerdings gehören dazu ein paar Verpflichtungen. Der 44-Jährige ist bei jedem Heimspiel als Rotkreuzleiter im Einsatz. Alle 14 Tage stehen er und sein Sanitäterteam ehrenamtlich bereit, um Zuschauern, die verletzt sind, zu helfen.
Seit die Sportfreunde Lotte 2008 in die Regionalliga aufgestiegen sind, hat sich das ehrenamtliche Arbeitspensum von Dirk Westermann um ein Vielfaches gesteigert. Und doch hat er damals keine Sekunde gezögert und sofort zugesagt, als die Anfrage von den Sportfreunden für diese Aufgabe kam. „Das ist ein Aushängeschild für uns in der Gemeinde“, meint der 44-Jährige, der eigentlich aus Gaste kommt und jetzt in Leeden-Loose wohnt.

Vor jedem Spiel wird eine Gefahrenanalyse gemacht. Wie viele Gäste kommen, wie viele Prominente sind dabei, wie viele C-Fans? Das sind die, „die Randale machen“, erklärt Westermann. Aufgrund der Analyse plant er die Größe des Sanitäterteams oder ob der Einsatz eines Rettungswagens nötig ist. „Der beste Dienst ist, wenn wir nichts zu tun haben“, meint der Leedener. „Doch manchmal kommen wir auch ins Schwitzen.“ Egal, wie das Spiel läuft, beim Einsatz als Sanitäter sei er immer angespannt und beobachte das Stadion. „Ich muss damit rechnen, dass irgendwo etwas passiert.“ Manchmal könne er den Menschen schon vorher ansehen, dass jetzt gleich sein Einsatz gefordert sei. „Das kommt mit den Jahren“, meint er und schmunzelt dabei.

Seit 25 Jahren ist Westermann beim Roten Kreuz aktiv. Offiziell. „Inoffiziell bin ich das seit meiner Geburt.“ Sein Vater Manfred Westermann hat den Ortsverein des Roten Kreuzes in Lotte gegründet und das DRK-Heim am Saerbecker Damm mit gebaut. „Das DRK-Gen ist mir vererbt worden“, erklärt der Sohn.

Westermann hat daher auch einigen Wandel in der Arbeit des Roten Kreuzes erlebt. Früher seien sie mit einer kleinen Tasche bei Einsätzen unterwegs gewesen. Heute tragen die Sanitäter einen großen Rettungsrucksack mit sich. Da hinein gehört neben dem Verbandsmaterial unter anderem eine Sauerstoffflasche, Schienen für Brüche und ein Defibrillator.

Neben den Einsätzen im Stadion versorgen die Rotkreuzler auch bei anderen Festen die Verletzten, zum Beispiel beim Oktoberfest. Als Rotkreuzleiter ist Westermanns Aufgabe das Koordinieren der Einsätze. Auch die wöchentlichen Dienstabende bereitet er vor. „Man muss Spaß haben an der Sache. Anders geht es nicht“, erklärt er sein Engagement. Das Gefühl, anderen Menschen geholfen zu haben, sei für ihn stets das positive Ergebnis des Einsatzes. Außerdem habe er ein gutes Team im Rücken. Schön wäre es, wenn noch mehr Menschen Freude daran hätten, bei ihnen im Team mitzumachen.

Nach seinem schönsten DRK-Erlebnis gefragt, überlegt der 44-Jährige kurz. Dann nennt er seinen Aufstieg als Rotkreuzleiter vor zwölf Jahren und seine Ernennung zum stellvertretenden Kreis-Rotkreuzleiter im September vergangenen Jahres. Letzteres sei ein Sprung ins kalte Wasser gewesen. Denn kaum hatte er das Ehrenamt übernommen, als die Dreifachsporthalle in Ibbenbüren als Unterkunft für Asylsuchende eingerichtet werden musste. Donnerstagnachmittag bekam das Kreis-DRK-Team Bescheid. Sonntag reisten die ersten Bewohner an. Es blieben wenige Tage, um alles zu organisieren. „Ein interessanter Job“, meint Westermann im Nachhinein.


« zurück
Ortsverein Lotte e.V.
Saerbecker Damm 7
49504 Lotte
Tel: (05404) 5724
Handy: (01575) 6834511
Email >>
Interne Suche:
Aktuelle Termine:
DRK Mitgliederzeitung

CMS - KLEMANNdesign.biz